Langlaufski Set Beratung

Hallo liebe Langläuferinnen und Langläufer!

Für das Team ComfortskateS ist es wichtig, dass es nicht nur um unseren revolutionären Skiroller ComfortskateS geht sondern um Euch. Deswegen bieten wir für Euch eine kleine Beratung für ein passendes Langlaufski Set an und geben weitere Antworten rund um das Thema Langlauf.

Langlaufski Set Winter

Welches Langlaufski Set ist das richtige für Sie?


Vor der Auswahl des richtigen Langlaufski Set stellt sich die wichtige Frage: Wollen Sie Langlauf Skating ausüben oder Langlauf Klassisch?

Ausführliche Informationen zu diesem Thema auf unserer Seite Langlauf im Sommer. Hier werden die Langlauftechniken ausführlich erklärt. Ist man kompletter Anfänger, so empfehlen wir immer Langlauf Kurse. Ob im Winter oder im Sommer wir haben beides für Sie im Angebot.

Haben Sie sich nun entschieden? Dann kommen wir im nächsten Abschnitt zu weiteren Auswahl Ihres Langlaufski Set.

Alles Ausführlich zum Thema Langlauf im Winter und Sommer finden Sie hier!

Langlauf

Welches Langlaufski Set benötigen Sie?

Ein Langlaufski Set besteht immer aus den drei Komponenten Langlaufschuhe, Langlaufski und Langlaufstöcke. Dabei wird in Skating und Klassisch Ausrüstung für den Langlauf unterschieden. Es gibt auch kombinierte Langlaufski Sets für beide Langlaufstilarten. Diese sind aber nicht empfehlenswert, da es kein guter Kompromiss ist. Im folgenden erklären wir für Sie die Unterschiede.

Langlaufschuhe

Bei den Langlaufschuhen und den dazugehörigen Bindungen unterscheiden sich im wesentlichen zwei Arten, das SNS und dann NNN Langlauf Bindungssystem. Je nach Hersteller werden diese Bindungssyteme verwendet. Man sollte sich für die Langlaufski und die Skiroller/Rollerski auf ein System festlegen. Sonst führt dies nur zu unnötigen Kosten.

Der Langlaufschuh sollte im Allgemeinen einen festen, stabilen Sitz haben. Es gibt Winter- und Sommerschuhe für den Langlauf. Wir empfehlen separate Sommer- und Winterschuhe, da zwecks Klimatisierung und Nutzungsdauer der Schuhe ein klarer Vorteil besteht. Aber es ist zwingend notwendig, dass das Bindungssystem beim Skiroller und Langlaufski gleich ist. Im weiteren klären wir, welcher Schuh sich für welche Technik eignet.

Langlaufski Set Skating Schuh

Die Langlaufschuhe für Skating

 

Der Schuh in Langlauftechnik Skating besitzt eine steife Sohle damit der Abdruck und die Kraftübertragung optimal ist und ein gutes Balancegefühl vermittelt wird. Die Sohle besteht aus Kunststoff oder bei höherpreisigen Modellen aus Carbon. Der Schaft ist Knöchelhoch mit einer einer Versteifung aus Kunststoff oder Carbon, je nach Preisklasse des Langlaufschuh Herstellers. Dies bietet zu einem einen Schutz für die Knöchel und das Sprunggelenk und sorgt zum anderen für Stabilität beim Gleiten. Die Gleitphase ist beim Skating das A und O für ausdauerndes und kraftsparendes Laufen.

 

Langlaufski Set Klassisch Schuh

Die Langlaufschuhe für Klassisch

Der Schuh im klassischen Langlauf wiederum besitzt eine sehr flexible Sohle. Damit ist der Abdruck auf dem Fußballen gewährleistet. Je flexibler die Sohle desto besser der Abdruck. Auch hier werden die Materialien Carbon und Kunststoff eingesetzt. Dies schlägt sich beim Preis entsprechend nieder. Der Schuh besitzt einen flexiblen knöchelhohen Schaft ohne zusätzliche Versteifung. Aufgrund der Flexibilität und der fehlenden Unterstützung am Wadenbeißer sind klassische Schuhe nicht zum Skating zu empfehlen, selbst wenn das gleiche Bindungssystem verwendet wird.

 

Langlaufstöcke

 

Stocklänge:

Bei einem Langlauf Ski Set spielen die richtigen Stöcke und deren Länge eine entscheidende Rolle. Ein nicht passender Stock sorgt unter Umständen zu Problemen im körperlichen Bereich oder verändert den Schwerpunkt beim Anschieben, sodass man in eine Disbalance kommt.  Weiter unten erklären wir die richtige Länge. Das Einsetzen der weitverbreiteten Formel ist nicht empfehlenswert, da Körperproportionen Läufern sehr unterschiedlich sein können. Sommer und Winter Stöcke sind von der Länge her gleich. Im Winter stechen die Stöcke in den Schnee ein und im Sommer steht man erhöht auf den Skirollern.

Stockmaterial:

Als Material werden reines Carbon, Carbon-Aluminium Mischungen, Aluminium und glasfaserverstärktes Material eingesetzt. Reines Carbon ist empfehlenswert für Langläufer mit kräftiger Muskulatur und im Wettkampfbereich. Je nach Material hat man unterschiedliche Durchbiegung beim Abstoß mit den Stöcken. Die Verformung der Stöcke führt zu einem dementsprechend hohen Kraftverlust und man verliert gerade an Steigungen schnell den Schwerpunkt. Je nach Langlauf Material Hersteller variiert das eingesetzte Material, wobei Carbon und Carbon- Aluminium Mischungen klar im Vorteil sind. Das Gewicht fällt damit sehr unterschiedlich aus. Für ungeübte Langläufer können sich die längeren Skating Stöcke auf Dauer schwer anfühlen, wenn der Stock komplett aus Aluminum besteht.

Stockgriffe:

Die Griffe bestehen zumeist aus Kork. Es gibt unterschiedliche Schlaufensysteme eine Festschlaufe oder Klickschlaufen mit separaten Schlaufen. Klickschlaufen erleichtern das häufige Ablegen der Stöcke.

Stockspitzen:

Winter- und Sommerspitzen für die Stöcke sind notwendig. Im Winter sind die Langlauf Stöcke mit Tellern versehen um den Einbruch in den Schnee zu verhindern. Sommerspitzen sind aus Hartmetall, somit wird ein zu schnelles abnutzen auf dem Teer gehemmt.

Langlaufski Set Stock

Richtige Langlaufstock Länge finden:

Stocklänge im Klassisch Langlauf:

Die Stöcke sollten ab Schlaufenausgang / Griffende Schulterhoch sein. Hier empfiehlt sich ein genaues Messen mit einer zweiten Person im Stand.

 

Stocklänge beim Skating Langlauf:

Hier empfiehlt sich eine Länge bis Schulter plus 8cm für den Schlaufenausgang/ Griffende um ein gutes und sicheres Abdrücken zu gewährleisten.

Langlaufski

Langlaufski werden nach der Körpergröße und dem Körpergewicht ausgewählt. Die perfekte Auflage und Abdrücken der Ski auf dem Schnee ist maßgebend vom Körpergewicht abhängig, daher wird empfohlen hier einen Skiselector anzuwenden. Dieser bestimmt gemäß dem Gewicht die Auflage auf dem Schnee. Die Langlauf Ski Hersteller geben je nach Hochwertigkeit der Ski die Gewichtsspanne von 5kg, 10kg oder 15kg plus- minus vom eigentlichen Körpergewicht an. Der Langlaufski setzt sich aus verschiedenen Schichten von unterschiedlichen Materialen zusammen. Jeder Hersteller hat hier seine eigenen Geheimnisse.

Langlaufski Set Skating Ski

Skating Langlaufski

Die optimale Länge des Langlaufski im Skating ist abhängig vom Leistungstand. Bei Anfängern im Sport Langlauf empfiehlt sich die Ski in der Körpergröße plus max. 5cm zu kaufen. Für Fortgeschrittene Langläufer können es bis zu 10 cm über Körpergröße sein. Die richtige Länge ist auch abhängig vom Terrain und dem Fahrgefühl. Der Preis bestimmt hier auch das Gewicht der Ski. Je teuer, desto leichter der Langlauf Ski. Bei den Topmodellen gibt es noch eine Unterscheidung vom Schliff/ Belag der Ski. Hier wird zwischen einem kalten Schliff unter dem Gefrierpunkt und einen warmen darüber unterschieden.

Langlaufski Set Klassisch Ski

Klassischer Langlaufski:

Im klassischen Langlauf unterscheidet man zwischen Einsteigermodellen, den Cruisern und den Skiern für die fortgeschrittenen Langläufer, diese verwenden Wachs- oder Fellski. Der Fellski hat ein Fell im Bereich der Steigzone und muss deshalb wie ein Skating Ski nur an den Gleitflächen gewachst werden. Bei einem reinen Wachsski muss die Steigzone und die Gleitfläche gewachst werden. Auch hier ist es wieder wichtig, dass der Langlauf Ski auf das Körpergewicht abgestimmt ist. Die Länge der Skilanglauf Ski in der klassischen Technik sollte 20-25 cm über Körpergröße sein. Hier kommt es auch wieder Erfahrung und Leistungsstand der Langläufer an.

Haben Sie Fragen oder wünschen Sie eine Beratung?

Wir sind gerne für Sie da.

Kontakt per Whats App
Kontakt per E-Mail